Samstag, 25. Januar 2014

Ratzfatz Schmackofatz #4: Marmorkuchen

Heute gibt's passend zum Wochenende einen echten Klassiker für euch: Den Marmorkuchen! Da wir dieses Wochenende wohl zu 95% im Haus verbringen werden, eignet sich so eine riesige Kuchenportion auch schonmal für zwei Personen. Morgens zum Frühstück, nachmittags zur Kaffeezeit und als kleinen Mitternachtssnack kann man sich dann nochmal ein Stück gönnen. 
Wenn alles gut läuft, kann man in der nächsten Woche auch noch Kuchen mit zur Arbeit nehmen, aber ich sehe da ja schwarz, denn er ist richtig, richtig lecker!



Sonntag, 19. Januar 2014

Grundhandarbeitstechniken Nr. 1: Stricken

Hallo ihr Lieben und willkommen im Neuen Jahr!

Ich habe mir überlegt, dass ich, nachdem ich euch im letzten Jahr eher kurzfristige Projekte vorgestellt habe, ab sofort eine kleine Einführung in längerfristiger Projekte geben und beginne direkt mit dem Stricken.



Keine Angst, ich werde jetzt nicht darüber schreiben, wie man strickt, sondern eher, wie man damit anfängt. Welche kostenlose Kanäle sich super dazu eignen, wo man Wolle kauft, was gute Anfängerprojekte sind, welches Standardwerk man im Schrank stehen haben sollte,...

Donnerstag, 16. Januar 2014

Schmackofatz: Sushi

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es ein Gericht aus der Kategorie "Schmackofatz", denn ratzfatz ist es leider nicht gemacht. Dafür ist es aber superlecker, macht Spaß und man kann damit mächtig Eindruck schinden. :)






Es ist Zeit für Sushi!

Dienstag, 7. Januar 2014

Was geschah im ... Dezember?

Es ist einfach unglaublich, wie schnell die Zeit momentan rast. Es kommt mir vor als wäre es erst gestern gewesen, dass ich den Novemberrückblick abgetippt habe. Doch auch im Dezember ist viel passiert.

Los ging es mit meinem Post und Gewinnspiel "Glückskekse & Küchenfee", das bei euch sehr gut ankam!



Samstag, 4. Januar 2014

Ideen zum Verschenken #31 Salz

Zu Weihnachten habe ich in diesem Jahr reichlich Salz verschenkt. Angesetzt habe ich die Mischungen bereits im Sommer, aber das Salz hält sich wirklich ewig und wenn man es gut verpackt, kann man immer mal wieder was in ein Gläschen füllen, bindet ein Schleifchen dran und fertig ist das  Universalmitbringsel.